Trend: Lounge und lässig

Weiche Polster, tiefe Sofas, griffige Stoffe und gedeckte Farben: Wir dürfen wieder bequem sitzen - "loungen" - zu deutsch: lässig sein, rumlümmeln. Nach Jahren in denen eckige und straffe Sitzmöbel nur zu kurzem Verweilen einluden, ist nun der Trend zur Gemütlichkeit nicht zu übersehen. Polster dürfen knautschig liegen, Kissen sind erwünscht und am Boden liegt wieder hochfloriger Teppich.

Wie bei vielen Einrichtungstrends haben auch im Fall des "Lounging" die besten Hotels den Ton vorgegeben: mit der Wiedereröffnung von extra bequemen Aufenthaltsbereichen und Bars mit Stil. Der Wellness-Trend gab das Seine dazu - auf den Körper zu achten, mal einen Gang zurückschalten. Lounging ist das Wohngefühl, das uns gerne daheim bleiben lässt.

Natürlich benutzen wir das Bad nicht wie eine Hotelfoyer oder eine Bar, aber verweilen möchten wir darin gerne. Ein bequemer Sitzplatz neben Wanne oder Waschplatz, ausgesuchte Materialien und eine wohnliche Atmosphäre, das macht das Bad zu einer Relax-Zone. Sprich: Lounge

Trend: Natur erfahren

Natürlichkeit liegt beim Wohnen im Trend und Holz findet immer mehr Freunde. Sein warmer unverfälschter Charme überzeugt auch im Bad.

Holzoberflächen im Bad schmeicheln den Sinnen. Ob am Boden, als Möbel oder als Konsole für das Waschbecken. So gelingt der fließende Übergang vom Bad in andere Wohnbereiche, was ebenso voll im Trend liegt.

In einer schelllebigen Zeit, in der die unverfälschte Naturerfahrung für viele selten geworden ist, fühlen wir uns mit Holz spontan wohl. Umgeben von viel technischem Komfort "erdet" uns diese authentische Erfahrung mit Holz.

Die Vielseitigkeit von Holz und seine Nachhaltigkeit machen es zum Liebling in allen Wohnbereichen.

Trend: Sinnlichkeit

Leben mit allen Sinnen: Wir wollen prasselnden Regen auf der Haut genießen, freuen uns über charmantes Licht beim Entspannungsbad, riechen die Aromen im Bad und streichen mit den Augen über den warmen Sandstein an Wand und Boden. Die Sinne zu kitzeln ist mit vielen Details möglich - und das Spannende ist: Alles wartet nur darauf, von uns im nächsten Bad verwirklicht zu werden.

Freude an charmanten Oberflächen: Feine Adern im Naturstein, griffiges Holz, die plastisch geformte Oberfläche neuer Fliesen oder das Muster von Kleinmosaik, nicht zuletzt Textilien.

Filz liegt im Trend - seine fühlbare Qualität ist im Wohnen hoch im Kommen.

Holz, Duft, flauschiges Textil, davon können wir im Bad nicht genug bekommen. Organisch geformte Waschbecken, Armaturen mit sanfter Linie.

Oder ein Accessoire wie ein Handschmeichler z.B: eine Porzellandose im rund geschliffenen Design.

Gemeinsam ist diesen Begleitern im Bad, dass ihre Strukturen schön anzuschauen sind. Keine klinische Atmosphäre, kein ungeplantes Allgemeinlicht soll das Bad zum bloßen Durchgangsort abstempeln. Wir freuen uns über warme Stoffe und ihre Muster und bleiben länger im Wohnbad.

 

bruno reichle bad-w�rme-solar hinterhofen 2 78253 eigeltingen tel. 07774-923784-0